06.11.20

freiheit+ Gewinner im Interview

Ein 62-jähriger Dauerscheinspieler erzählt uns seine Erfahrung mit freiheit+

Es ist wieder passiert! Erst vor Kurzem feierten wir unseren ersten Großgewinner bei der Bildungslotterie und jetzt folgt bereits der nächste. Dieses Mal hat ein 62-Jähriger aus Baden-Württemberg die richtigen Zahlen getippt.

Wie fühlen Sie sich jetzt?

Gewinner: Sehr gut und auch erleichtert, dass ich jetzt finanziell abgesichert bin. Ich muss mir immer wieder meinen Kontostand anschauen, um zu realisieren, dass das gerade alles wirklich passiert ist und ich tatsächlich Hauptgewinner bin.

Was war Ihr erster Gedanke, als Sie die Nachricht bekommen haben, dass Sie den Hauptgewinn abgeräumt haben?

Gewinner: Als Allererstes habe ich gedacht, dass mein E-Mail-Konto gehackt wurde und sich jemand einen Scherz mit mir erlaubt. So wie viele arbeite auch ich zurzeit im Homeoffice und war gerade beruflich in einem Meeting, als auf meinem privaten Laptop die Nachricht aufploppte, dass ich gewonnen habe. Ich habe die E-Mail zunächst nicht geöffnet, da ich davon ausgegangen bin, wieder einmal bloß eine kleine Summe gewonnen zu haben. Erst als in dem Call Themen besprochen wurden, die mich nicht betreffen, habe ich genauer hingeschaut.

Was haben Sie danach als Allererstes gemacht?

Gewinner: Nachdem ich die Mail am Laptop gelesen hatte, habe ich mein Postfach vom Handy aus noch einmal überprüft und dieselbe Nachricht vorgefunden. Irgendwann fragten meine Kollegen aus dem Call, ob ich noch da sei. Ich war total durch den Wind und konnte mich nicht mehr richtig konzentrieren.

Wem haben Sie zuerst von dem Gewinn erzählt?

Gewinner: Nach dem Meeting habe ich meine Frau zu mir rübergerufen, die mittlerweile von der Arbeit nach Hause gekommen war. „Du spinnst doch!“, waren ihre ersten Worte, als ich auf den Bildschirm gezeigt habe. Erst als ich mit Tipp24 telefoniert hatte und in einem Newsletter von Tipp24 bekanntgegeben wurde, dass ein 62-Jähriger aus Baden-Württemberg den Hauptgewinn abgeräumt hat, waren wir uns sicher, dass ich wirklich gewonnen habe. Und als dann die erste Überweisung bei mir eingegangen ist, wurde das Ganze real.


Werden Sie nun früher als geplant in Rente gehen?

Gewinner: Ich hatte sowieso vor, Mitte nächsten Jahres nach 47 Jahren im Beruf in Rente zu gehen und bis dahin werde ich ganz normal weiterarbeiten. Mit 15 habe ich in meinem Leben früh angefangen zu arbeiten und war in meinem ganzen Leben bloß 14 Tage arbeitslos. Nun bin ich an dem Punkt angekommen, an dem ich denke: „Jetzt ist es genug.“

Wie dachten Sie, wird Ihre Zeit als Rentner aussehen? Wie wird der Gewinn diesen Lebensabschnitt jetzt verändern?

Gewinner: Natürlich malt man sich aus, wie es sein wird, mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben zu haben. Aber wir haben noch einen Rest des Hauskredits abzubezahlen und die Rente ist natürlich kleiner als das Gehalt, sodass man die Finanzen genau im Blick behalten muss. Durch den Gewinn habe ich nun plötzlich die Freiheit, meine Rente ganz nach meinem Wünschen zu gestalten und alle Schulden bei der Bank können mühelos getilgt werden. Das ist ein sehr schönes Gefühl.

Was werden Sie mit dem Geld machen? Gibt es einen Traum, der mit dem Gewinn jetzt endlich in Erfüllung gehen kann?

Gewinner: Ab nächstem Jahr hätten wir die Zeit und das Geld, viel auf Reisen zu gehen. Leider macht einem Corona da gerade einen Strich durch die Rechnung aber wir halten uns trotzdem an die behördlichen Anordnungen und bleiben vermehrt zu Hause . Ich hoffe, dass sich die Lage im nächsten Jahr wieder etwas entspannt. Wenn es wieder möglich ist, würden wir gerne wieder nach Portugal fliegen un dein Traum möchte ich mir noch erfüllen ….Schottland . Bis dahin verbringen wir unsere Freizeit im Schrebergarten. Der war noch nie so gut gepflegt wie in diesem Jahr. Ein neues Auto werden wir uns jetzt kaufen und unsere Kinder profitieren natürlich auch von dem Gewinn. Einen Teil des Geldes möchte ich außerdem an die Krebs- und Sterbehilfe spenden.

Spielen Sie noch andere Lotterien?

Gewinner: Ich spiele schon mehrere Jahre und immer die gleichen Zahlen, doch bislang hatte ich nie Glück. Die Zahlen haben für mich übrigens eine besondere Bedeutung, da es sich um die Geburtstage meiner Familie handelt. Vor etwa acht Wochen habe ich dann einen Dauerschein bei freiheit+ gekauft und wie man sieht, hat es nicht lange gedauert, bis ich gewonnen habe.

Warum spielen Sie freiheit+?

Gewinner: Es gibt mir einfach ein gutes Gefühl, bei der Bildungslotterie zu spielen. Selbst wenn ich nichts gewinne, so habe ich gedacht, tue ich etwas Gutes und unterstütze wichtige Bildungsprojekte. Deswegen werde ich freiheit+ – und auch nur diese Lotterie – auch nach meinem Hauptgewinn weiterspielen.

Haben Sie sich über die von der Bildungslotterie geförderten Projekte informiert?

Gewinner: Im Vorhinein nicht, aber das werde ich nachholen. Ich finde es aber wirklich gut, dass ich auf der Seite www.bildungslotterie.de sehen kann, welche Projekte bereits unterstützt wurden. Und es gibt Statements von den einzelnen Organisationen, die zeigen, dass das Geld auch wirklich ankommt.

Was ist Ihr Tipp für alle anderen freiheit+ Spieler?

Gewinner: Einfach spielen! Jeder Spieler unterstützt Bildungsprojekte und hat gleichzeitig die Chance zu gewinnen. Und die ist gar nicht so klein. Man muss nur – so wie ich – etwas Glück haben. Vielen Dank an die männliche Glücksfee 😉

Jetzt freiheit+ als Dauerschein spielen!

judithm

judithm

Mehr von judithm …


Das könnte Sie auch interessieren

freiheit+ hilft in der Corona-Krise Mehr lesen

09.04.20 Die weltweite Corona-Pandemie ist die größte gesellschaftliche Herausforderung seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Die Auswirkungen auf die Menschen Mehr lesen


Interview: 4. freiheit+ Gewinner Mehr lesen

05.08.21 Es gibt seit Juni 2021 vier überglückliche freiheit+ Gewinner. Nun durften wir einen Hamburger zu einem Interview begrüßen und Mehr lesen


Tipp24-Glücksreport: So großartig war 2019! Mehr lesen

24.01.20 Eigentlich soll man ja den Blick nicht in die Vergangenheit richten, aber in diesem Fall sollten wir definitiv eine Ausnahme machen: Denn in 2019 gab es bei Tipp24 wieder Mehr lesen