15.02.19
Schachspieler

Wie funktioniert Tippen mit System?

Muss das Lottoglück wirklich immer vom Zufall abhängen? Kann man dem Glück nicht irgendwie auf die Sprünge helfen? Auch ohne die höheren Mächte zu bemühen? Viele versuchen es mit System – und zwar mit dem Voll- oder Teilsystem. Doch was hat es damit auf sich?

Bereits seit vielen Jahren ist der Systemschein ein bei LOTTO 6 aus 49 Spielern beliebter Gewinn-Turbo. Und das aus gutem Grund: Er holt für Sie die maximale Gewinnchance aus Ihren getippten Zahlen. Sie entscheiden sich wie gewohnt für Ihre favorisierten Zahlen, aber setzen indirekt deutlich mehr Kreuze – ganz automatisch. Beim LOTTO spielen mit System werden nämlich ohne Ihr Zutun noch zusätzliche Kombinationsmöglichkeiten hinzugefügt. Das erhöht Ihre Gewinnchancen auf 6 Richtige. Und zwar nicht zu knapp.

Sie können bei den Systemscheinen zwischen einem Tippschein im Vollsystem und einem Tippschein im Teilsystem wählen. Beide Systeme haben die gleiche Funktionsweise, allerdings gibt es Unterschiede, die Sie vor Ihrer Entscheidung bedenken sollten.

Das LOTTO-Vollsystem: So funktioniert’s

Im Gegensatz zum ganz normalen LOTTO 6 aus 49 Tippschein mit sechs Tippzahlen können Sie im Vollsystem bei Tipp24 zwischen sieben und zehn Zahlen wählen – ganz wie Sie wollen. Wenn Sie sich zum Beispiel für sieben Tippzahlen, also die Variante „Vollsystem 007“, entscheiden, tippen Sie Ihre sieben gewünschten Zahlen. Das Vollsystem bildet dann aus diesen Zahlen die maximal möglichen Kombinationsmöglichkeiten – und zwar ohne, dass Sie sich selbst darüber den Kopf zerbrechen müssen. 

Aus den sieben Zahlen beispielsweise lassen sich sieben verschiedene Tippfelder bilden – mit sieben Sechser-Kombinationen. Aus acht Tippzahlen werden 28 Tippfelder, aus neun Tippzahlen 84 Tippfelder und aus zehn Tippzahlen 210 Tippfelder. 

Das ist nicht nur ziemlich clever, sondern lohnt sich auch: Nicht nur die Chancen auf 6 Richtige erhöhen sich erheblich. Wer sechs der sieben Zahlen richtig getippt hat, gewinnt neben einem Sechser auch sechs Fünfer – und räumt damit sowohl in Gewinnklasse 2 (6 Richtige) als auch in Gewinnklasse 4 (5 Richtige) ab. 

Warum das so ist, ist schnell erklärt. Nehmen wir an, Sie setzen bei der Variante „Vollsystem 007“ auf die Zahlen 1, 2, 3, 4, 5, 6 und 7. Dann sieht Ihr Tipp im LOTTO-Vollsystem verteilt auf die einzelnen Tippfelder wie folgt aus: 

Wenn nun zum Beispiel die Zahlen 1, 2, 3, 4, 5 und 6 die Gewinnzahlen sind, dann finden sich diese jeweils sechs Mal auf Ihrem Vollsystem-Tippschein – 1x als Sechser und 6x als Fünfer.

Und diese Kombination aus Sechsern und Fünfern macht sich auf dem Bankkonto durchaus bemerkbar – damit lassen sich so einige langersehnte Träume erfüllen.

Das LOTTO-Teilsystem: So funktioniert’s

Beim Teilsystem können Sie bei Tipp24 in einem Tippfeld zehn bis zwölf Systemzahlen ankreuzen. Der Unterschied zum Vollsystem liegt darin, dass nicht alle möglichen Tippreihen gespielt werden, die sich aus den angekreuzten Zahlen theoretisch kombinieren lassen. Beim Teilsystem handelt es sich quasi um eine Mischung aus Normal- und Vollsystem. Für die Auswahl der Kombinationen wird ein allgemein gültiges Schema verwendet. Das geschieht also nicht willkürlich, sondern ist ein einheitlicher Prozess. 

Oft fällt im Zusammenhang mit LOTTO-Teilsystem auch die Abkürzung „VEW“. Diese steht für „verkürzte engere Wahl“ – was die Idee vom Teilsystem gut zusammenfasst. Das macht den Teilsystem-Tippschein auch deutlich günstiger als einen Vollsystem-Tippschein. 

Ihre Gewinnchancen steigen beim Teilsystem zwar, aber bei weitem nicht so stark wie beim Vollsystem. Das bedeutet: Trotz sechs oder fünf richtig getippten Gewinnzahlen wird nicht in jedem Fall ein Gewinn in der Gewinnklasse 2 (6 Richtige) oder Gewinnklasse 4 (5 Richtige) erzielt. Ganz anders als beim Vollsystem. 

Lotto mit System: So oft und so lang Sie mögen

Es wird allerdings nicht nur für die bestmögliche Kombination Ihrer Zahlen gesorgt. Sie können auf Tipp24 auch genau festlegen, wie lang und wie oft Ihre Tipps abgegeben werden sollen. Die Dauerschein-Option ermöglicht Ihnen beispielsweise endloses Tipp-Vergnügen, bis Sie sich dazu entscheiden, den Dauerschein zu beenden. Bei der Einzelschein-Option können Sie eine Laufzeit von bis zu vier Wochen festlegen. Auch unter die Jackpot-Jäger können Sie gehen. Da tippen Sie, bis der Jackpot geknackt ist. Und natürlich können Sie auch diesen Tippschein jederzeit kündigen. 

Und? Wie wäre es mit ein bisschen System bei Ihrem nächsten Tippschein? Probieren Sie es aus – wir drücken Ihnen die Daumen! 


Cindy

Cindy

Cindy ist selbst eingefleischter Lotto-Fan. Nicht nur deshalb, sondern auch dank des engen Austauschs mit unserem Tipp24-Kundenservice weiß sie, welche Fragen Lottospieler bewegen. Mit Begeisterung beschäftigt sie sich daher unter anderem mit der Frage nach dem großen „Was wäre wenn?“ und Tipps rund um Lotto, Steuern und Co. Mehr von Cindy …


Das könnte Sie auch interessieren

LOTTO 6 aus 49 – ein Klassiker feiert Geburtstag und wir feiern mit! Mehr lesen

08.10.18 Vieles ereignete sich im Jahr 1955 in Deutschland. Ein Ereignis feiern wir heute ganz besonders. Mehr lesen


Hallo Frühling: Unser Tippschein-Vorschlag zum Frühlingsbeginn Mehr lesen

15.03.19 Bald ist Frühlingsbeginn! Wie wär's mit ein bisschen Lotto-Glück? Vielleicht hilft ja unser Tippschein-Vorschlag… Mehr lesen


Was muss ich beim Abholen meines Lotteriegewinns beachten?   Mehr lesen

16.10.19 Lotteriegewinn? So klappt’s mit dem Abholen! Mehr lesen