17.08.21

Impflotterien: Erfolg der USA jetzt auch in Deutschland

Seit der globalen Covid19-Pandemie sind Impfungen und die damit einhergehende Herdenimmunität ein wichtiger Baustein zurück zur Normalität. Seit Ende 2020 läuft in Deutschland die Impfkamapgne der Bundesregierung gegen das Coronavirus. Nun versuchen auch Unternehmen in Deutschland und international neue Anreize zu finden, um einerseits die Impfbereitschaft zu steigern und andererseits bereits Geimpfte für ihren Beitrag für die Gesellschaft zu belohnen. Doch wie genau funktioniert das? 

Staatliche Impflotterie USA

In den USA erhalten gegen Corona geimpfte Personen die Möglichkeit, an speziell für sie eingerichteten Verlosungen, sogenannten Impflotterien, teilzunehmen. Beinahe täglich werden in den USA Millionengewinner der diversen Lotterien verkündet. Seit einigen Wochen mischen sich darunter Meldungen über Gewinner fünf- bis siebenstelliger Summen aus den Impflotterien des Landes. 

Mit der Impfung zur Million – So funktioniert es

Im US-Bundesstaat Ohio beträgt die Gewinnsumme eine Million US-Dollar. Vier Wochen lang wird diese Summe jeden Mittwoch unter jenen Einwohnern des Bundesstaates verlost, die sich haben impfen lassen. 

Haben Impflotterien Einfluss auf die Impfbereitschaft?

Bei Impfgegnern scheint das zu funktionieren. Denn die Teilnahme an der Impfung hat seither stark zugenommen: Die Anzahl der Erstimpfungen ist nach der Bekanntgabe der Lotterie um 33 Prozent gestiegen.

„Nachdem in diesem Frühjahr die erste Covid-19-Lotterie im Bundesstaat Ohio ins Leben gerufen wurde, stieg die Teilnahme an Impfprogrammen im Bundesstaat um 45 Prozent“ – schrieb Kathleen Silard.

Kathleen Silard ist die Vorsitzende eines Krankenhauses in Stamford im Bundesstaat Connecticut. In einem Gastbeitrag für die US-Zeitung „The Hill“ schrieb sie kürzlich begeistert von dem landesweiten Erfolg. Schließlich gelang es mittels öffentlicher Lotterien viele Impfzögerer vom Mitmachen beim Impfen gegen das Coronavirus zu überzeugen.

Verloste Millionengewinne, Stipendien & Freizeitparktickets zeigen Wirkung

Auch Kalifornien habe einen Anstieg um 22 Prozentpunkte bei der dortigen Impfkampagne verzeichnet, nachdem der Gouverneur Freizeitparktickets im Wert von rund 3,8 Millionen Euro verlosen ließ. Belegen lässt sich ein direkter Zusammenhang dieser Lotteriekampagnen und einem Anstieg der Impfungen zwar nicht. Aber eine kürzlich erschienene Studie der Kaiser Family Foundation (KFF) ergab, dass tatsächlich 31 Prozent der Zögerer sich von einer staatlichen Lotterie-Aktion, bei der sie eine Million Dollar gewinnen könnten, überzeugen lassen würden. Selbst Absolut-Verweigerer gaben zu zehn Prozent an, sich von möglichen Geldgewinnen umstimmen zu lassen.

Anreize für die Zielgruppe bis 18 Jahre

Andere US-Bundesstaaten haben sich neue Gewinne für Impflotterien einfallen lassen. Der Gouverneur des US-Bundesstaates New York verlost beispielsweise 50 Stipendien zum Studium für zwölf- bis 17-jährige Jugendliche, wenn deren Eltern sie impfen lassen. Durch die meist hohen Studiengebühren kann ein solches Stipendium gut und gerne mehr als 100.000 US-Dollar wert sein. Doch wie sieht es mit Impflotterien in Deutschland aus? 

Impflotterie Deutschland: Mit der Spritze zur Million?

Contra 👎 –Aus staatlicher Sicht wohl noch kaum vorstellbar: Die Bundesregierung würde Steuergelder der Impfwilligen und verantwortungsvollen Bürger für Impfgegner ausgeben, damit diese von ihrer Verweigerungshaltung ablassen. Zudem könnte das Gefühl einer Erpressung aufkommen: Impfunentschlossene oder –gegner lassen sich dafür bezahlen, diese Verweigerungshaltung aufzugeben.

Pro 👍 – Andererseits stellt sich ganz pragmatisch gesehen die berühmte Kosten-Nutzen-Frage: Solche Lotterien sind scheinbar effektiv in ihrer Zielsetzung. Millionengewinne als Anreiz könnten dazu führen, mehr Menschen zu impfen und damit die Pandemie schneller zu beenden. Der Nutzen für die Gesellschaft von 10.000 zusätzlich geimpften Menschen wiegt zweifelsohne weit höher als eine Million US-Dollar, die in so einer Lotterie verlost werden. Wieso also nicht staatliches Geld dafür einsetzen, um der gesamten Gesellschaft etwas Gutes zu tun?

Die LOTTO24-Kampagne #geimpftgewinnt

Die LOTTO24 AG bietet ab dem 25. August 2021 allen Corona-Geimpften und denen, die sich nicht gegen Corona impfen lassen dürfen, 2 Millionen kostenlose Lotterietickets an. Unter dem Motto #geimpftgewinnt unterstützt LOTTO24 damit die Impfkampagne der Bundesregierung auf eigene Faust. Der mögliche Hauptgewinn beträgt insgesamt über eine 1 Million Euro: Davon 250.000 Euro sofort plus zusätzlich weitere 5.000 Euro pro Monat für 15 Jahre.

Geimpfte, mehr Freiheit für alle.

„Wir alle in Deutschland wollen das Gleiche: Einen Winter ohne Einschränkungen und einen sicheren Alltag mit Freunden und Familie“, sagt Marianna Herno, Kampagnenverantwortliche bei LOTTO24. „Laut einer aktuellen Umfrage von infratest/dimap sind ein Viertel der befragten Ungeimpften einfach unentschlossen. Mit unserer Aktion wollen wir einen weiteren Anreiz zur Impfung schaffen. Wir freuen uns, wenn wir hiermit einen kleinen Beitrag zur Sichtbarkeit der Impfkampagne leisten können.“

21-mal höhere Gewinnchance als bei LOTTO 6aus49

Im Zuge der Kampagne erhalten Personen, die bis Ende September eine erste oder vollständige Impfung nachweisen können, einmalig ein Gratislos zur freiheit+ Lotterie. Die Aktion startet am 25. August 2021 und endet am 30. September 2021. Die Verteilung der Tickets erfolgt über lotto24.de/geimpftgewinnt. Die Tickets berechtigen zur Teilnahme an der von der Bildungschancen gGmbH veranstalteten Soziallotterie freiheit+ mit einem Hauptgewinn von 250.000 Euro sofort und 5.000 Euro pro Monat für 15 Jahre.

Mitmachen bei #geimpftgewinnt – so funktioniert’s.

Gespielt wird ein Modus bei dem 7 aus 35 Feldern richtig getippt werden müssen, wodurch die Gewinnchance etwa 21-mal höher ist als auf den Jackpot bei LOTTO 6aus49. Die Ziehung findet immer montags um 18 Uhr statt.

Welche Vorteile haben Geimpfte?

Neben dem Schutz vor einem schweren COVID-19-Krankheitsverlauf bietet die Corona-Schutzimpfung einen weiteren Vorteil: Auf Basis der bisher vorliegenden Daten ist anzunehmen, dass die Virusausscheidung bei Personen, die vollständig geimpft sind und sich danach mit dem Coronavirus infizieren, stark reduziert ist.

Impfquote in Deutschland: Stand 24.08.2021

Aktuell* haben 53.532.355 (64,4%) Personen in Deutschland mindestens die Erstimpfung erhalten. Davon sind 49.408.641 Personen durch die Zweitimpfung vollständig geimpft – das sind 59,4 % der Gesamt­bevölkerung. Nach neusten Rechenmodellen geht Weltärztepräsident Ulrich Montgomery davon aus, dass rund 85 Prozent Genesene oder Geimpfte sein müssten. Dies sagte er gegenüber den Zeitungen der Funke Mediengruppe. 

 *Stand vom 24.08.2021 

🤞 Viel Glück und fingerscrossed – für ein baldiges Ende der Covid-19-Pandemie und der Rückkehr zur Normalität.

Ihr Tipp24-Redaktionsteam 

Verwendete Quellen: Zeit.de, kff.org, t-online.de, impfdashboard.de


Tipp24

Tipp24

Das Ziel von Tipp24 ist es, unsere Kunden ihren Träumen näherzubringen – jeden Tag ein bisschen mehr. Unsere größte Motivation sind glückliche Gewinner. Bei uns wird es besonders dann aufregend, wenn Mega-Jackpots im Spiel sind – und wir Mega-Gewinner feiern können natürlich. Die Welt von Tipp24 (und Lotto) ist bunt – lassen Sie sich inspirieren. Mehr von Tipp24 …


Das könnte Sie auch interessieren

Auf der Suche nach dem Glück Mehr lesen

10.02.17 Was ist Glück? Ein Lottogewinn? Liebe? Dankbarkeit? Ein erfüllender Job? Alles zusammen? Mehr lesen


Schein gehabt: Keine Ziehung mehr verpassen, Dauerschein sei Dank! Mehr lesen

25.08.17 So entspannt kann es gehen: Einmal bei Tipp24 einen Dauerschein abgeben und keine Gewinnchance mehr verpassen! Mehr lesen


Spielerschutz bei Tipp24 Mehr lesen

16.10.19 Einzahlungslimit, Selbstausschluss, Selbsttest: So schützt Sie Tipp24 Mehr lesen