25.03.20
Lottogewinn verschweigen? Müssen Ehepartner alles wissen?

Lottogewinn verschweigen: Wie viel müssen Ehepartner wissen?

Muss ich meinem Ehepartner vom Millionengewinn erzählen? Und: Muss ich den Lottogewinn mit meinem Ehepartner teilen? Sicherlich gibt es glückliche Gewinner, die ihrem Partner einen Lottogewinn verschweigen würden. Aber darf ich das überhaupt? Oder steht der Ehefrau oder dem Ehemann ein Teil des Gewinns zu? Was muss bei einem Lottogewinn während einer Scheidung beachtet werden? In diesem Artikel erfahren Sie alles!

Lottogewinn aufteilen: Was meins ist, ist auch deins

Normalerweise freuen sich über den Millionengewinn nicht nur die Gewinner, sondern auch die im Haushalt lebenden Personen. Der Ehemann oder die Kindern etwa. Mit einem Sechser im Lotto können persönliche Träume wahr werden. Ob allerdings der eigene Partner in diesen Träumen vorkommt, ist nicht immer sicher. Muss der Lottogewinn mit dem Ehepartner geteilt werden?
Den Lottogewinn zu verschweigen ist zwar eine Möglichkeit, dennoch haben zumindest die Ehepartner einen rechtlichen Anspruch auf einen Teil des Gewinns. In unserem Ratgeber, verraten wir Ihnen, wie Sie den Lottogewinn ohne große steuerliche Verluste verschenken oder teilen können.

📚 Zum Ratgeber: Lottogewinn verschenken oder teilen

Schon gewusst? Bei einer von und in Auftrag gegebenen, repräsentativen Umfrage (von TNS Emni) kam heraus, dass die meisten Deutschen, wenn es um einen Geldgewinn geht, recht ehrlich gegenüber ihrem Partner sein würden. 94 % von ihnen würden einen Lottogewinn von 1 Millionen Euro nicht vor ihrem Partner verheimlichen. Dabei sind Männer diskreter als Frauen. Jeder zehnte Mann ist sich nicht sicher, ob er seiner Partnerin von dem Gewinn erzählen würde: 90 % geben an, dass sie es machen würden. Bei den Frauen sind es dagegen 97 %, die ihren Partner einweihen würden.

Lottogewinn während der Scheidung

In Deutschland leben viele Eheleute ohne Ehevertrag in einer Zugewinngemeinschaft: Die Vermögen bleiben getrennt und jedem Partner gehört das, was während der Ehe verdient oder eben im Lotto gewonnen wird. Allerdings darf der Ehepartner einen Antrag auf Zugewinnausgleich stellen, falls die Ehe endet und es Streitigkeiten über die Verteilung des Vermögens gibt. Sollte einer der beiden Partner während der Ehe mehr Zugewinn als der andere erwirtschaftet haben – beispielsweise durch einen Lottogewinn – steht dem anderem Ehepartner die Hälfte davon zu. Dieser Antrag kann noch bis zu drei Jahre nach einer rechtskräftigen Scheidung gestellt werden. Erst nach diesem Zeitraum verjährt der Anspruch.

ℹ️ Warum steht meinem Ehepartner die Hälfte zu? Der Lottogewinn wird im Gegensatz zur Schenkung oder einem Erbe dem Anfangsvermögen nicht zugerechnet und muss deshalb geteilt werden.

Lottogewinn im Trennungsjahr & nach rechtskräftiger Scheidung

Die Scheindung ist eingereicht und ein Lottogewinn überrascht Sie? Das berühmte Trennungsjahr oder auch die Jahre nach der Trennung helfen nicht bei der Vermeidung des Zugewinnausgleichs. Solange die Scheidung nicht rechtskräftig ist, hat der Ehepartner einen Anspruch auf einen Teil des Lottogewinns. Sobald die Scheidung vollzogen ist, bleibt der Lottogewinn komplett in den Händen des Gewinners. Somit kann aus freien Stücken der Lottogewinn geteilt oder verschenkt werden.

Lottogewinn verschweigen: Nicht notwendig mit Ehevertrag

Um den Zugewinnausgleich zu vermeiden, ist es ratsam vor der Hochzeit einen Ehevertrag aufzusetzen und darin die Gütertrennung zu vereinbaren. Gewinnt einer der Partner später im Lotto, darf er sein Vermögen alleine ausgeben.

✨ Schon gewusst? 95 % aller Ehen in Deutschland leben ohne Ehevertrag. Den Lottogewinn zu verschweigen und vor allem auch bedenkenlos für sich selbst zu nutzen, ist in diesen Fällen nur dann möglich, wenn die Scheidung vor dem Gewinn rechtskräftig geworden ist.

Lottogewinn geheim halten: Kann ich anonym bleiben?

Nach dem Millionengewinn anonym zu bleiben, ist in Deutschland glücklicherweise möglich. So bekommen Gewinner die Möglichkeit ihren Gewinn zu verdauen. Denn der Gewinn einer riesigen Summe Geld kann zwei Herausforderungen mit sich bringen:

  1. Zum einen kann sich die Erwartungshaltung des Umfelds ändern und Neid aufkommen.
  2.  Zum anderen stellt sich die Frage, was mit dem Lottogewinn passieren soll, ohne dass sinnlos das Geld aus dem Fenster geworfen wird.

Abgesehen vom Ehepartner, ist es allgemein ratsam den großen Lottogewinn vorerst geheim zu halten. Etwa über ein Extrakonto für den Lottogewinn bei der Bank. Experten raten dazu, sich erstmal eine Auszeit zu nehmen und sich die Unterstützung von Bankexperten und Rechtsanwälten einzuholen.

Um mit einem Lottogewinn wirklich glücklich zu werden, empfehlen Forscher außerdem anderen eine Freude zu machen und den Lottogewinn zu teilen.

🤞 fingerscrossed und viel Erfolg beim Tippen wünscht
Ihr Tipp24-Redaktionsteam


Tipp24

Tipp24

Das Ziel von Tipp24 ist es, unsere Kunden ihren Träumen näherzubringen – jeden Tag ein bisschen mehr. Unsere größte Motivation sind glückliche Gewinner. Bei uns wird es besonders dann aufregend, wenn Mega-Jackpots im Spiel sind – und wir Mega-Gewinner feiern können natürlich. Die Welt von Tipp24 (und Lotto) ist bunt – lassen Sie sich inspirieren. Mehr von Tipp24 …


Das könnte Sie auch interessieren

Zusammen ist man weniger allein Mehr lesen

29.05.17 Mit dem Lottogewinn ein ganzes Dorf kaufen und mit allen Freunden und der ganzen Familie dort hinziehen? Mehr lesen


Lottozahlen-Ziehung im Internet floppt Mehr lesen

05.06.13 Seit Juli gibt es die Ziehung der Lottozahlen nur noch im Internet und nicht mehr im öffentlich-rechtlichen Fernsehen Mehr lesen


Lotto-Filme über Millionengewinne Mehr lesen

10.04.17 Der große Traum vom Lottogewinn inspiriert auch die Traumfabrik immer wieder aufs Neue. Mehr lesen